Kinder und Jugendliche können genauso wie wir Erwachsene unter Traurigkeit, Ängsten, Panikattacken und andere psychische Störungen leiden. Nur äußern sie sich bei den Kindern und Jugendlichen anders. Manche Kinder fangen an, Entwicklungsrückschritte zu machen, andere benehmen sich nicht wie erwartet und andere zeigen neue Symptome, die deren Eltern bewundern oder nicht verstehen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

Wenn Dein Kind oder Jugendliche:

  • Unter starken Trennungsängsten, Traurigkeit oder Wutanfälle leidet.
  • Sich anders benimmt wie normalerweise, und ihr als Eltern euch Sorgen macht.
  • In der Schule Probleme hat (Schulangst, Schwierigkeiten hat mit anderen Beziehungen aufzubauen, sehr schüchtern ist, gehänselt wird …)
  • Psychosomatische Beschwerden äußert (Schlafstörungen, Essstörungen, Bettnässen, Bauchweh oder andere Schmerzen die keinen üblichen Grund haben)
  • Oder ein Trauma erlebt hat (Tod / Verlust, Hausgewalt, ….)

Ist die Kinder- bzw. Jugendlicheberatung sehr hilfreich und sinnvoll. 

Hier habe ich nur einige mögliche Bewegungsgründe für eine Sitzung beschrieben. Aber die Ursachen für diverse Auffälligkeiten können ganz unterschiedlich sein. Sie können zum Beispiel in der Erziehung oder in vergangenen Erlebnissen liegen.

Durch frühzeitiges Erkennen von problematischen Entwicklungen könnt Ihr diesen entgegenwirken, sodass psychische Probleme gelindert und bestehende Störungen nicht unabsichtlich verstärkt werden.

Kontaktiere mich unverbindlich unter 0660 7454 771 oder praxis_belenky@outlook.com. um einen Termin auszumachen und wir werden zusammen eine Lösung finden bzw. verstehen was mit ihrem Kind bzw. Jugendlichen gerade passiert.

80 Euro – 60 Minuten